Nostalgie – das erste Team Solothurn Interclubspiel im September 2000

Vor 16 Jahren startete die Erfolgsgeschichte “Team Solothurn” im September 2000 mit dem ersten Interclubspiel (Heimspiel) in der NLB gegen den BC TUS (Thun).

Folgender Artikel wurde im Thuner Tagblatt am 22.09.2000 abgedruckt…

Hochspannung bis zum Matchende
Das NLB-Team des BC T.U.S. (Thun-Uetendorf-Steffisburg) kam im Spiel der 2. Runde in einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie nicht über ein Remis gegen die Solothurner hinaus. Auf die Tabelle hat dies vorerst keine Auswirkungen, da alle übrigen Mannschaften erst am nächsten Wochenende spielen.

In Solothurn trat T.U.S. mit dem Ziel an, zumindest nicht zu verlieren. In einem spektakulären Damendoppel schafften Florence Monney und Daniela Fahrni gegen die favorisierten Geschwister Monika und Claudia Fischer nach verlorenem Startgame die fast nicht mehr erwartete Wende. 17:16 und 15:12 lautete das Resultat der Sätze zwei und drei für die Thunerinnen.
Joël Salvisberg schnupperte gegen Philippe Zuppiger im ersten Satz Morgenluft, musste den Solothurner am Ende aber 13:15 / 6:15 ziehen lassen, kann aber mit sich zufrieden sein. Gleich wie Bögli, der dem Juniorennationalspieler Christian Bösiger im zweiten Satz grosse Schwierigkeiten bereitete und nahe einem Entscheidungssatz war. Eine gute Leistung zeigte wie Monney bei ihrem T.U.S. – Debüt auch Nathalie Schaller, die an der Seite Brechbühls das Mixed gewann.
Für Monney und Schaller war die Begegnung extra pikant, spielten sie doch gegen ihre letztjährigen Klubkameraden. Fahrni demonstrierte gegen M. Fischer einmal mehr ihre Fähigkeit, auch nach Startproblemen in ein Match zu finden. Anfangs haderte sie mit der Länge ihrer Schläge. Mit zunehmender Spieldauer bekam sie diese sowie ihre Gegnerin aber in den Griff, was zum ungefährdeten Thuner Punktgewinn führte. Im letzten Einzel der Partie gelang es Ammann ab Mitte zweiten Satzes nicht mehr, Raphael Meienberger entscheidend unter Druck zu setzen und er verlor schliesslich den Entscheidungssatz, was das Gesamtskore von 4:4 und die gerechte Punkteteilung zur Folge hatte.

Das Matchtelegramm: Team Solothurn – BC TUS   4 : 4
=============================================

Raphael Meienberger(A2) vs. Urs Ammann (B1)  8:15 / 15:12 / 15:3
Christian Bösiger(B1) vs. Rolf Bögli(B2)                 15:6 / 15:11
Philipp Zuppiger(B1) vs. Joël Salvisberg(C1)         15:13 / 15:6

Monika Fischer(A3) vs. Daniela Fahrni(A2)           11:13 / 3:11

Meienberger/Prieto vs. Ammann/Brechbühl        10:15 / 12:15
Bösiger/Zuppiger vs. Bögli/Salvisberg                    15:10 / 15:9

Fischer/Fischer vs. Fahrni/Monney                        15:11 / 16:17 / 12:15

Prieto/Sommer vs. Brechbühl/Schaller                  10:15 / 11:15