TESO verliert gegen Team Baselland mit 3:4

Nach einem fulminaten Start lag das heimische Team Solothurn nach drei gespielten Matches mit 3:0 in Führung. Danach verlor das TESO aber alle Herreneinzel sowie das Mixeddoppel an den Gast aus Basel. Das führte dann leider zum “ärgerlichen” Punkteverlust und 3:4 Schlussresultat.

Wie gewohnt starteten wir mit den beiden Doppelpartien. Auf dem Papier mit leichten Vorteilen für unsere beiden Damen (Claudia + Lena) sowie einer wohl ausgeglichenen Partie bei den Herren (Stephane + Raphael). Die TESO-Damen machten mächtig Druck und erledigten ihre Aufgabe relativ sicher in zwei Sätzen. Da sah es bei den Herren zuerst etwas anders aus. Von Beginn weg waren die TESO-Herren ein paar Punkte im Rückstand und verloren so auch den ersten Satz. Ab Satz zwei änderte sich das Match und es gab immer wieder lange Rallies. Diesmal mit dem besseren Ende für die TESO-Spieler. Der Entscheidungssatz war hart umkämpft. Mit einem 10:11 Rückstand wurden die Seiten das letzte Mal gewechselt. Die Nerven hielten dem Druck aber stand und Stephane/Raphael gewannen das Herrendoppel. Zwischenstand 2:0 für das Team Solothurn!

Nun waren die Einzelpartien angesagt. Fabienne durfte sich berechtigte Hoffnungen machen, mit einer guten Leistung das Spiel zu gewinnen. Das tat sie dann auch! Schon im ersten Satz konnte sie mit ihrem druckvollen Spiel die Gegnerin in Schach halten. Dies änderte sich auch im 2ten Satz nicht mehr. Schon relativ früh konnte sie sich absetzen und brachte den so wichtigen Sieg nach Hause. Somit stellte Fabienne das Score bereits auf 3:0 für das Heimteam. Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben! Diese “alte” Weisheit musste das Team Solothurn leider auch am eigenen Leib erfahren.

Die kommenden beiden Herreneinzel von Stephane (HE 1) und Cedric (HE 2) gingen ziemlich klar an den Gegner aus Basel. Stephane konnte gegen einen starken und ultradefensiven Spieler (Gummiwand) nichts ausrichten. Auf einen schönen Punkt von Stephane folgten meist wieder 2-3 lange Rallies mit dem besseren Ende für den Gegner. Das 2te Herreneinzel von Cedric war eine kurze Geschichte. Mit dem Gegner – Oldie but a Goldie, zudem noch Linkshänder kam Cedric einfach nicht klar. Schwamm drüber und vorwärts zum nächsten Match! Zwischenstand immer noch 3:2 für das Team Solothurn.

Das Mixed (Lena + Raphael) oder das abschliessende Einzel von Matthias (HE 3) sollten den Sieg für das TESO sicherstellen. Schon bald merkte man, dass es beim Mixeddoppel nicht so gut läuft. Es wollte einfach nie richtig “anhängen”. Über die ganze Matchdauer lag das Mixed immer ein paar Punkte zurück. Eine diskussionslose Niederlage erhöhte den Druck umso mehr auf Mättu. Nun musste er die Kohle aus dem Feuer holen. Der Startsatz knapp an den Gegner. Im zweiten Satz dann die Antwort von Matthias – Satzausgleich! Beide Spieler bereits gezeichnet von den Strapazitäten lieferten sich einen knappen Fight. Der Gegner aus Basel immer ganz knapp in Front – 9:11 und letzter Seitenwechsel. Es sollte einfach nicht sein heute Nachmittag. Mit 18:21 im dritten Satz verlor man das letzte Einzel und somit die Partie mit 3:4 Spielen. Hoffentlich rächt sich das nicht am Ende der Saison.

Nach Vorne schauen und im Januar 2016 wieder voll angreifen ist die richtige Devise. Vielen Dank auch wieder an die zahlreichen “treuen” Fans. HOPP TESO – HOPP TESO!!

Resultatblatt Swiss Badminten